JACK JOHNSON CLAM LIVE 2018
GOSSIP AUS DEM FOTOGRABEN

© Iris Reihs

Spontan zum Jack Johnson Konzert auf der Burg Clam, so schnell kann es gehen! Obwohl es zuerst nicht nach einem verrückten Samstag aussah, ist die Tatsache, dass wir spontan in das zwei Stunden entfernte Sperken in Oberösterreich gefahren sind, einfach nur genial!

Der eigentliche Plan war es, zum Praterfetzt Festival zu gehen und einen lustigen Abend zu verbringen. Doch gegen Mittag sollte alles anders kommen, denn ich hatte zwei Tickets für das Jack Johnson Konzert auf der Burg Clam zugesagt bekommen und obendrein die Möglichkeit, meinen liebsten Kuschelrocksänger zu fotografieren. Ich war so glücklich, denn somit kam auch mein neues Canon Objektiv schneller zum Einsatz als gedacht. Dann stellte sich nur noch die Frage, wie ich ohne fahrbaren Untersatz zum Konzert kommen sollte … Dank meiner Lebensretterin Angelina hatte ich nicht nur die einmalige Möglichkeit, diese wundervollen Bilder von Jack Johnson zu knipsen, nein, wir hatten einen unglaublich tollen Abend auf der Burg Clam und eine spaßige An- und Abreise. Am Rückweg wären wir vor lauter Abenteuerlust doch glatt nach Dresden gefahren…

Jack Johnson und sein engagement für Umweltbildung

Mit seinen gefühlvollen Melodien und als herzlicher Geschichtenerzähler wurde das neue Album zu einer schönen Ablenkung und Abwechslung. Dieses seltene Gleichgewicht aus ruhiger Introspektion und nachdenklicher Beobachtung zeichnet sein Songwriting aus. Er hat seit seinem Debutalbum 2001 acht weitere Alben veröffentlicht, die sich über 25 Millionen Mal verkauft haben. Zusammen mit seinem Brushfire-Plattenlabel und seiner Touring-Crew setzt er sich für die „Begrünung der Musikindustrie“ ein und sein All-At-Once-Social-Action-Netzwerk verbindet Fans mit lokalen gemeinnützigen Organisationen bei jedem Tourstopp.

Darüber hinaus gründeten Johnson und seine Frau Kim die Kokua Hawaii Foundation zur Unterstützung der Umweltbildung in Hawaiis Schulen und Gemeinden sowie die Johnson Ohana Foundation zur Förderung von Umwelt-, Kunst- und Musikunterricht weltweit.

© Iris Reihs

Three songs no flash

Als ich den Fotograben mit meinem neuen Objektiv betrat, war ich voller Glücksgefühle, denn jetzt konnte ich um Objektivlänge mit den Kollegen mithalten (kleiner Scherz). Ich fotografiere nach wie vor mit meiner kleinen Canon eos700d und bin einfach nur begeistert, was ich jedes Mal aufs Neue aus dieser Kamera herausholen kann! Das 70-200mm 1:4 Objektiv hat sich sowas von ausgezahlt. Als Jack Johnson die Bühne betrat und den ersten Song „If I Had Eyes„ anstimmte, explodierte meine gute Laune! Mit jedem Konzert fühle ich mich im Fotograben mehr zuhause und habe immer mehr Spaß am Fotos schießen.

Es war ein großartiger Abend und ich muss sagen, dass ich auch den einen oder anderen Flashback hatte. Da gibt es zum Beispiel eine Erinnerung an einen ehemaligen Boyfriend von mir. Es war ein verregneter Sonntag Nachmittag und ich wollte ihm unbedingt die Platte „In Between Dreams„ vorspielen. Nach dem Song „Banana Pancakes„ sind wir wohl beide eingeschlafen, da es einfach super kuschelig am Sofa war und die Songs unglaublich entspannend. Ein Schmunzeln kam mir über meine Lippen, als ich einen Moment an diesem Gedanken festhielt, denn es zeigte einmal mehr, dass dich Musik an viele sehr schöne Erinnerungen zurückbringen kann. Wenn ich die Songs dann nochmals live höre, ist der Gänsehautfaktor umso größer!

Clam LIVE

Gestern war ich zum aller ersten Mal in der Location Burg Clam! Leider musste ich das Konzert von „The Hollywood Vampires„ aussetzen, da ich mit Angina im Bett lag! Umso größer war die Vorfreunde, das Gelände nun endlich erkunden zu dürfen! Die Kulisse erinnerte mich vom Look & Feel als Erstes an Wiesen. Dort habe ich meine ersten Festivals erlebt und musste wohl wegen dem Hang, auf dem sehr viele Gäste auf Picknickdecken saßen, als Erstes an das Gelände im Burgenland denken. Aber die Burg Clam ist nicht nur chillig wie das Festival Gelände in Wiesen, die Kulisse mit der Burg neben der Bühne ist einfach unschlagbar, denn es gibt so viele Möglichkeiten das Konzert zu genießen!

Wir waren richtig begeistert!

Vorband Milow:

© Iris Reihs

Mit der Band Milow war die Einstimmung auf einen besonderen Abend ein Kinderspiel! Die gute-Laune-Musik lud zum Mittwippen ein und in unserm Fall war es der perfekte Soundtrack, um das Gelände zu erkunden. Dabei ist zum Beispiel auch dieser wunderbare Shot hinten beim Löschteich entstanden!

© Iris Reihs

Jack Johnson

Ich bin sooo dankbar, dass ich den gestrigen Abend erleben durfte und habe gleich im Anschluss meine Bilder bearbeitet und diese Zeilen hier geschrieben! Solche wunderschönen Momente zeigen mir immer wieder, wie wichtig es ist, Dinge zu machen, die man LIEBT, denn dann geht alles mit einer Leichtigkeit von der Hand und die wunderschönsten Bilder können entstehen:

© Iris Reihs

© Iris Reihs

© Iris Reihs

© Iris Reihs

© Iris Reihs

Warst Du auch beim Jack Johnson Konzert? Wie heißt Dein liebster Song oder hast Du wie ich ein Lieblingsalbum?

Ich will alles wissen, schreib mir einen Kommentar!

— In Kooperation mit Barracuda Music —

JACK JOHNSON CLAM LIVE 2018  GOSSIP AUS DEM FOTOGRABEN

5 Dinge, die man in Lissabon nicht auslassen darf

JACK JOHNSON CLAM LIVE 2018  GOSSIP AUS DEM FOTOGRABEN

Kraftwerk im Römersteinbruch St. Margarethen
GOSSIP AUS DEM FOTOGRABEN

Newer post

Kommentar verfassen