THE LAST SHADOW PUPPETS, FOALS UND RUDIMENTAL AM FREQUENCY FESTIVAL 2016

07-zedd-Frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Translate...

Den zweiten Tag des Frequency Festivals ging ich zwar etwas ruhiger an, allerdings war dieser Tag keineswegs weniger spektakulär!

Foals

01-Foals-Frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Gleich mit einer meiner Lieblings Indie- und Math-Rock-Band  aus Oxford (England), startete ich in den Tag! Ein DJ Kumpel machte mich im Dezember letzten Jahres auf Foals aufmerksam und seither sind die Jungs ein fixer Bestandteil in meiner Everyday-Playlist! Im Jänner konnte ich mich schon von den Live-Qualitäten des Quintetts überzeugen und vielleicht auch aus diesem Grund das Konzert an diesem wunderschönen lauen Sommerabend noch mehr genießen als in der kahlen Gasometer-Halle!

Hits wie “My Number“ ließ die Menge toben, auch der Song “What Went Down“ durfte nicht fehlen. Vor dem FOH (das ist der Turm wo die Techniker das Ton- und Lichtmischpult stehen haben) schlug ich meinen Stützpunkt auf und ließ es mir natürlich nicht nehmen, zu meinen Lieblingsliedern zu tanzen. Die Stimmung war unglaublich genial! Den Abschluss machte der Song “Mountain At My Gates“; extrem gut gelaunt brach ich dann zur nächsten Band auf…

02-Foals-Frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Wolfmother

04-wolfmother-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Wenn sich zwei Bands überschneiden, muss leider immer eine den kürzeren ziehen. Diesmal hat das Los Wolfmother getroffen, denn ich hatte schon Anfang des Jahres die Chance die australische Rockband live zu sehen und war nicht so ganz überzeugt. Die Songs sind super cool, aber irgendwie haben sie das Konzert in der Wiener Arena einfach nur strickt durchgezogen, ohne das irgendwie richtig ausgelassene Stimmung aufgekommen wäre. Das war auf der Green Stage in St. Pölten ganz anders, an der ich verspätet eintraf! Es braucht anscheinend  nur die richtige Temperatur, damit man sich so gut fühlt und man die Songs noch mehr feiern kann! “Woman“ mein ABSOLUTER Lieblingssong, war selbstverständlich auch an diesem Abend ein fester Bestandteil der Show!

03-wolfmother-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

The Last Shadow Puppets

06-the-last-shadow-puppets-Frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Die Space Stage hatte mich wieder, als die britische Band The Last Shadow Puppets ihren Gig absolvierte.

Vom Morgenmantel zum Party Accessoires!
Die Burschen aus GB wussten sich auch zu kleiden und waren für alle Sinne ein besonderes Zuckerl! Mit der Unterstützung von drei Violinen und einem Cello klang der Sound noch viel intensiver. Die Menge tobte, als der Hit “Bad Habits“ erklang und die Stimmung wurde noch weiter angeheizt!

Wenn man sich in eine Stimme verlieben kann, dann ist es definitiv die von Alex Turner. Diese rauchigen Töne die er mit seinem britischen Akzent besang, ließen mir die Gänsehaut aufsteigen…. kein Wunder, denn der gute Herr bringt auch als Frontman der Band Arctic Monkeys die Mengen regelmäßig zum Toben!

Zedd

08-zedd-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Auf der Green Stage fand die beste Light-Show des Abends statt. Auf einer riesigen Leinwand wurden die Klänge des DJs synchronisiert und ließen die Emotionen nacheinander Purzelbäume schlagen! Die Stimmung war unbeschreiblich, wie die Menge die Songs feierte war unglaublich. So etwas hab ich noch nicht gesehen! Obwohl Electro House und Dubstep nicht so ganz meinem Musikgeschmack entspricht, war ich voll mitgerissen.

09-zedd-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Rudimental

17-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Als verdienter Hauptact gab sich das vierköpfige Musikkollektiv aus London die Ehre auf der Green Stage! Ich durfte das Team schon am Air and Style Festival in Innsbruck sehen und konnte es nicht erwarten, dass sie die Bühne betraten.

Mit Ohrstöpsel und meiner Kamera bewaffnet ging es vor die Absperrung. Die Fotos die ich anschließend auf der Kamera haben sollte, ließen mich noch mehr von dem Konzert schwärmen, denn keiner kann so Gas geben wie diese Band!!!

10-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

12-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

15-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Nach den ersten fünf Liedern von Rudimental war ich so FERTIG! Der Bass hatte sich bei den Fotos nahe der Bühnenkante durch meinen Körper geschraubt, so dass ich mich erst einmal mit einem kühlen Bier an der Bar anlehnte und die Show mit den restlichen Liedern aus einer gemütlicheren Perspektive ausklingen ließ.

16-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

18-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

19-rudimental-frequency-2016-xedblog

© Iris Reihs

Ein unglaublicher zweiter Tag ging zu Ende und heute geht’s in die Finale Runde mit Skunk Anansie, Massive Attack und Die Antwoord!

Follow ME and FEEL HUGGED!

FACEBOOK | INSTAGRAM | GOOGLE+

THE LAST SHADOW PUPPETS, FOALS UND RUDIMENTAL AM FREQUENCY FESTIVAL 2016

Jack Garret, Bilderbuch und Deichkind am Frequency Festival 2016

THE LAST SHADOW PUPPETS, FOALS UND RUDIMENTAL AM FREQUENCY FESTIVAL 2016

Skunk Anansie, Limp Bizkit und Die Antwoord am Frequency Festival 2016

Newer post

Kommentar verfassen

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.