5 Dinge, die ich am Fashion Camp 2015 gelernt habe

03-Fashion-Camp-2015-foto-Michèle-Paut

Translate...

Das letzte Wochenende stand ganz im Zeichen des Blogger Get Togethers, am Fashion Camp Vienna. Auch dieses Mal wurde der Event in den wunderschönen Räumlichkeiten des Microsoft Centers veranstaltet und ich durfte als Helferlein auch einen Blick hinter die Kulissen werfen! Neben zahlreichen, aufschlussreichen Vorträgen, hab ich auch zwei ganz besondere Workshops besucht. In meinen Top fünf erfahrt Ihr, was mich besonders animiert hat, meinen Blog zum nächsten Level zu bringen:

#1 –  Fünf Fehler die man beim Bloggen vermeiden macht:
Im Vortrag von Janneke Duijnmaijer (Blog Your Thing), erklärte sie uns als professioneller Blog Coach, welche Fehler wir alle machen! Neben der fehlenden Professionalität, dem fehlen einer Strategie, wie auch der fehlenden Vorbereitung, war auch der Mangel an Zeit für guten Inhalt und mangelhaftes Augenmerk auf die Details,ein Thema.

#2 – Herbstlook Make-up mit Maybeline und Alma Milcic:
Da ich immer das selbe Make-up trage, freue ich mich ganz besonders über neue Tipps und Tricks. In dem Workshop von Maybeline haben wir drei verschiedenen Looks nachgeschminkt und ich hatte dann noch die Möglichkeit, von Alma selbst für den letzten Look als Model herzuhalten. Die extrem dunklen Lippen sind nichts, was ich täglich tragen würde, aber da ich wie gesagt noch auf eine Party wollte, kam mir das stärkere Make-up gerade gelegen! Alma hat sich sogar noch kurz Zeit für ein Interview genommen und ich habe sie neugierig über ihren Ausflug zur New York Fashion Week befragt, das ganze Interview könnt Ihr selbstverständlich auf theLipstick nachlesen!

02-Fashion-Camp-2015-foto-Michèle-Paut01-Fashion-Camp-2015-foto-Michèle-Pauty

#3 – Warum bloggen ich eigentlich?
Im Vortrag von Jean-Claude Mpassy (New Kiss on the Blog) bekamen wir einen Eindruck, wie er sich als Blogger entwickelt hat und vor allem, warum er überhaupt angefangen hat! Mittlerweile haben sich die Beweggründe von Blogger Neulingen leider eher ins Negative geändert, man hört immer wieder den Saga „…damit ich gratis Goodiebags bekomme!“ oder es geht Richtung Geld verdienen. Wisst Ihr was ich zum Beispiel mit Goodiebags mache? Ich verschenke sie an meine Lieben, oder verlose sie an meine Leser. UND WARUM? Weil sie sich total freuen und es für mich nichts schöneres gibt, als zu beschenken!

Warum ICH blogge? Das ist ganz einfach, ich habe mit dem bloggen angefangen, weil ich meinen Schreibfluss ausbauen und meine Liebe zu Fashion und DIY mit meinen Lesern teilen wollte. Im Jänner hab ich den Blog bereits 4 Jahre und ich muss sagen, ich kann gar nicht mehr ohne das Schreiben leben. Mir sind so viele positive Dinge passiert, seit ich angefangen habe und vor allem, hab ich wahnsinnig tolle Menschen kennenlernen dürfen. Mein Selbstvertrauen habe ich um 100% gesteigert und ich hab ein viel besseres Lebensgefühl, weil ich einfach glücklich bin, mit dem was ich beruflich mache, da ich mir damit auch immer stets treu geblieben bin!

04-Fashion-Camp-2015-foto-Michèle-Paut

#4 – Ich brauch mehr Zeit für YouTube
Mein YouTube Kanal liegt ja leider schon länger brach. Ich glaube, das ist für mich so ein Topic, dass ich eher im Sommerloch realisieren kann, da es bei mir unterm Jahr einfach keine Zeit für extra Projekte gibt. Anna Laura Kummer ist der österreichische YouTube Star und eine ganz besonders bezaubernde junge Frau, die Ihr Leben jetzt nach Wien verlegt hat. In Ihrem Vortrag hat sie uns über Ihre Filmgewohnheiten und das Kürzel ‚AD‘ hinter der Überschrift von so genannten Sponsered Posts aufgeklärt und warum ein Aprilscherz Video von ihrer kleinen Schwester keine Kommentarelite mehr hat.

#5 – Im September gehts los mit dem Weihnachtsgeschäft
Ich bin mal wieder viel zu spät dran, für den Weihnachtskalender wollte ich in diesem Jahr eigentlich Kooperationen ausbauen. Aber es ist bereits Oktober und die meisten Firmen haben sich leider schon für andere Blogs entschieden. Da wird mir wieder Mal bewusst, dass ich mir ab Jänner einen Jahresplan aufstellen sollte, wann ich was machen will, damit die Möglichkeit habe, es zeitnahe umzusetzen! Ich hab noch viel mit meinem Blog vor und bin mit so vielen guten Ideen vom Fashion Camp nach Hause gegangen, dass ich sie am liebsten gleich alle auf einmal umsetzen will! Na gut, das Plugin bezüglich No Follow hab ich immerhin heute schon installiert!

Wie Ihr seht, kann man am Fashion Camp jedes Mal viel lernen und das sag ich nicht,weil ich dieses Mal selbst mitgeholfen habe. Ich war vorher jedes Jahr (bis auf einmal) dabei und bin immer wieder verblüfft, wie es das Team immer wieder schafft, dem Event noch ein Zuckerl drauf zu setzen! Ganz besonders inspirierend und ein grandioser Abschluss, war die Chance als Kamerafrau mit Patric Domingo und Sonja von FashionTweet ein Fashion Movie zu drehen. Wie gesagt, muss ich das YouTube Thema noch etwas genauer erarbeiten und hoffe, dass ich auch auf diesem Medium bald mehr zu bieten habe!

ALLE Fotos © Michèle Pauty

Follow ME and FEEL HUGGED!

FACEBOOK | INSTAGRAM | GOOGLE+

5 Dinge, die ich am Fashion Camp 2015 gelernt habe

Glossybox, die Wohlfühl Edition Oktober 2015

5 Dinge, die ich am Fashion Camp 2015 gelernt habe

Ein Wochenende in Brüssel
MY INSTA Week #2

Newer post

There are 3 comments

  1. Katii

    Hihihi ist ja witzig.. genau so einen ähnlichen Beitrag hab ich für Freitag geplant.. zwar mit noch ein paar Punkten mehr, aber mein „Gelerntes“ deckt sich total mit deinem 😀
    Was aber mein wichtigstes Ding ist, das ich vom FashionCamp mit nach Hause genommen habe: MOTIVATION! Die letzten Wochen lief bei mir am Blog ja relativ wenig ab, aber seit Samstag habe ich schon so arg viele Beiträge vorbereitet, dass ich von mir selber richtig überrascht bin 😀

    Alles Liebe, Katii

    1. Iris Reihs

      Hehe, das trifft sich doch gut, dann kann ich deinen Artikel gleich als weiterführende Lektüre anhängen ☺️ ich bin schon sehr gespannt was du alles aus deiner neuen Motivation umsetzen wirst! GLG Iris

Kommentar verfassen

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.