Austrian Fashion Awards 2015

20-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexed

Translate...

Wie Ihr schon im Austrian Fashion Awards 2015 – Ich bin dann mal Backstage… Artikel gesehen habt, war es wirklich sehr aufregend! Denn die Installationen der JungdesignerInnen waren zu 100% durchdacht und ein Augenschmaus! Das Konzept wurde vom Designerduo Wendy&Jim (Herman und Helga) kuratiert und von Make-Up-Artist Wolfgang Lindenhofer mit seinem Team umgesetzt und von MAC unterstützt.

07-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexed

Wolfgang Lindenhofer mit Hut und in Aktion…

Die diesjährige Fashion Awards sind ja ganz schön extrem, wie kam es denn dazu?

Wolfgang Lindenhofer:
Das Designerduo Wendy&Jim (Herman und Helga) kuratieren die Austrian Fashion Awards und wollten einen Modezirkus kreieren, denn schließlich geht es um den Nachwuchs. Aus diesem Grund befanden sich auch Schnuller auf der diesjährigen Einladung der Austrian Fashion Awards. Da Herman und Helga eine Affinität zu Clowns haben, wurde das Konzept mit positiven und negativen Clowns umgesetzt.

Wie wurde das Make-up Konzept Austrian Awards 2015 entwickelt?

Die Grundinspiration wurde von einem Künstler als Vorlage adaptiert und so kam es zu den zwei Farbschattierungen gelb/weiß für die positiven und schwarz/weiß für die negativen Clowns. In einem ersten Fitting wurde das Konzept getestet und schlussendlich wurde sich für die Airbrush-Schablonentechnik entschieden.

25-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexed

Wie lange hat denn so ein Airbrush-Make up im Schnitt gedauert?

Die Bodypainting-Queen Birgit Mörtl haben wir uns für das Airbrush-Make up ins Boot geholt, weil sie einfach die Beste ist und in einer Geschwindigkeit arbeitet, die nur eine gewisse Routine erreicht werden kann. (Das Joker Make up hat übrigens nur eine halbe Stunde gedauert, laut der Auskunft des Models!)

Ein herzliches Dankeschön an Wolfgang Lindenhofer, dass Du Dir ein paar Minuten Zeit für mich genommen hast!

Die DesignerInnen:

21-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedLinks – Inga Nemirkovskaia:
Sie absolvierte ihr Bachelor-Studium an der Kunstuniversität Linz/Modeschule Wien Hetzendorf unter der kreativen Leitung von _ _fabrics interessant unter Ute Ploier und ging anschließend nach London, um das Musterstudium in Fashion Knitwear Design am renommierten Central Saint Martin College of Arts and Design unter der Leitung von Louise Wilson aufzunehmen.Inga N. hat sich auf hochwertiges, innovatives Strickdesign spezialisiert und arbeitet dabei bevorzugt mit neuartigen Techniken, Garnen und Materialien.

Rechts – Moto Djali:
Das Label Moto Dali wurde, nach einer gemeinsamen Studienzeit und Praxiserfahrung bei BLESS und Vivienne Westwood, von Alice Müller und Jennifer Mory, im Jahr 2013 gegründet. Moto Djali präsentiert Ganzjahres Kollektionen, da der saisonale Rhythmus bzw. Modekreislauf für das Label eine sekundäre Rolle spielt. Anstatt eines Trends, soll der Zeitgeist widergespiegelt werden.

22-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedLinks – Bradaric Ohmae:

2012 gewannen BRADARIC OHMAE bei den iD-International Emerging Desinger Awards in Neuseeland den Golden Center Mall Prize. 2013 wurde das Label mit dem Modepreis der Stadt Wien ausgezeichnet. Handwerk, Experiment und Innovation sind wesentliche Bestandteile der DNA des Labels, Ziel der Designphilosophie ist es, traditionelle Formen und Techniken zeitgemäß zu reininterpretieren.

Rechts – Rani Bageria:
… absolvierte die Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen und arbeitete anschließed als Strickdesignerin für Chloé, wo sie ihre ästhetische Sensibilität und technischen Fertigkeiten verfeinern konnte. Ihre Kreationen sind eine Ode an reale Frauen, Frauen mit Gegensätzen – nonchalant, selbstsicher, unabhängig und dennoch fragil.

24-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedDimitrije Gojkovi:
… absolvierte nach einer technischen Modeausbildung ein Modedesignstudium in Belgrad. Es folgte ein Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien unter Veronique Branquinho und Bernhard Willhelm. In seiner Mode fühlt sich Dimitrije G. dem technisch-haptischen Experiment verpflichtet. Ausgangspunkt und Inspiration für seine Kollektionen, bilden Materialien und Stoffe, die er durch ausgefertigte Schnittführungen und präzise Verarbeitungstechniken in eine neuartige Form bringt. Seine Diplomkollektion NEW WOOL wurde mit dem RONDO/Vöslauer Modepreis 2015 ausgezeichnet.

26-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedJana Wieland:
2014 schloss Jana W. ihren Bachelor of Arts in Modedesign an der Kunstuniversität Linz/Modeschule Hetzendorf unter Ute Ploier ab. Im Februar 2015 präsentierte sie ihre Kollektion im Rahmen der Internationalen Showcase während der London Fashion Week. Jana W.´s Ästhetik lebt von Reduktion und Zurückhaltung.

27-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedMaximilian Ritter:
… studierte Mode an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz in Kooperation mit der Modeschule der Stadt Wien, wo er 2012 sein Diplom machte. Maximilian R.‘s Interesse an Kunst- und Architekturgeschichte ist die Quelle und der Leitfaden seiner Inspiration. Synchronität von Vergangenheit und Gegenwart, Leidenschaft für Schönheit und die Ästhetik der Form, sind Antrieb und Impuls für seine Arbeit.

Ein von Iris Reihs (@xedblog) gepostetes Foto am

29-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedGON:
Christina Steiner gründete GON 2009 gemeinsam mit Wieweit Xu und führt das Label seit 2011 alleine. Sie absolvierte ein Modededesignstudium an der Universität für Angewandte Kunst Wien bei Raf Simons und Veronique Branquiho. Bereits während ihrer Studienzeit erhielt Christina S. das Adelmüller-Stipendium der Universität des BMUKK und 2012 den Epoque exoGen Award. GONs Kollektionen werden seit Ende 2011 halbjährlich im Rahmen der Paris Fashion Week präsentiert.

31-Austrian-Fashion-Awards-2015-backstage-thexedMarina Hoermanseder:
… präsentierte ihre erste, eigene Kollektion 2014 auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin und der Fashion Scout in London. Die französisch-österreichische Jungdesignerin steht mit ihrer Mode für ausgeprägten Individualismus und feinste, handwerkliche Raffinesse mit exaltiert-elegantem Design. Mit schmalen Silhouetten und raffinierten Details wie Lederriemen, Schnallen, Raffenden und Nieten, schafft sie mit ihren experimentellen Entwürfen, ein Zusammenspiel aus Avantgarde und Redy-to-Wear Kleidung mit einer ganz eigenen, extravaganten Ästhetik.

Hier gehts nochmal zum Backstage Bericht der Vienna Fashion Awards 2015!

Follow ME and FEEL HUGGED!

FACEBOOK | INSTAGRAM | GOOGLE+

Austrian Fashion Awards 2015

Austrian Fashion Awards 2015
Ich bin dann mal Backstage…

Austrian Fashion Awards 2015

Einweihungsparty 2.0
THE DAILY OUTFIT #50

Newer post

Kommentar verfassen