Coco Chanel ´s Schneiderinnen

02-Coco-Chanel-pinterest

Translate...

Gestern hab ich mir die ARTE Dokumentation ‚Im Hause Chanel‘ von Karl Lagerfeld über das Atelier von Coco Chanel und ihre fleißigen Schneiderinnen angesehen. Es war unglaublich schön und erinnerte mich an die Anfangszeiten meiner Näh-Karriere, denn ich hatte das Privileg, in einem kleinem Atelier in Wien meine Praxis zu erlernen, in dem noch die alte Schule gelehrt wurde. In besagtem Atelier fertigten wir mit einem erlesenen Team, Solistenkostüme für ein Wiener Theater. Ich konnte wirklich mit Mademoiselle Martin (aus dem Video) mitfühlen, denn es passiert auf der Bühne genauso, dass Kostümteile, oder ein ganzes Kostüm einfach verworfen werden und man von vorne beginnen muss. Ein Kleid ist mir besonders in Erinnerung geblieben, denn es war mein Erstes. Wenn man frisch aus der Schule kommt, ist es ganz klar das man immer überall ein bisschen mitarbeitet. Bis man genug Praxis bekommt, um an die großen Kleider ran zu dürfen, ist es ein weiter Weg. Auch wenn man den Meisterbrief schon in der Tasche hat, ist man schließlich noch lang keine Meisterin. Besagtes Kleid war für die Rolle einer Zigeunerin, ich war sehr aufgeregt, wir sahen uns das Kleid noch bei der ersten Kostümprobe (das bedeutet, dass die Probe mit Kostümbild und Bühnenbild geprobt wird) an. Nach der Probe erfuhren wir dann, dass mein Kleid nicht spielen wird und in den Kostümfundus kommt. Es war nicht das einzige Kostüm, dass es an diesem Abend nicht in das Stück schaffte. Natürlich war ich traurig, denn schließlich war es mein erstes Kleid, das ich für die Bühne genäht hatte. Aber als wir dann die Generalprobe sahen, war es klar dass es gut war, denn die Bühne war viel zu bunt und der Regisseur musste reduzieren, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Natürlich war das Stück ein Erfolg, nur leider ohne mein Kleid. Ich habe viele Jahre danach erfahren, dass mein Kleid dann doch noch in einem Stück mitgespielt hat!

Coco-Chanel-pinterest

Es gibt übrigens viel Aberglauben in der Haut Couture und nicht nur dort, denn einige der Sprichwörter waren mir natürlich schon bekannt!

  • Wenn etwas vom Bügel fällt, heißt es dass es gut ankommen wird.
  • Ein Knoten im Schneidermaßband, bedeutet Arbeit.
  • Eine Dose Stecknadeln umschmeißen, bedeutet Streit.
  • Wenn etwas runter fällt, muss man sagen: „Es ist mir egal“, dass bedeutet dann das man dem Schicksal trotzt.

 

Fotos 1, 2,

Follow ME and FEEL HUGGED!

FACEBOOK | INSTAGRAM | GOOGLE+

Coco Chanel ´s Schneiderinnen

Boheme & Boots
THE DAILY OUTFIT #30

Coco Chanel ´s Schneiderinnen

MYNS APP- Schmuck Geheimnis

Newer post

There are 2 comments

    1. Iris Reihs

      Vielen Dank Liebes,
      Es gibt noch viele andere Sprichwörter, wenn ich alle beisammen habe werde ich noch eine Artikel posten.

Kommentar verfassen

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.